k_loesungen

Konzentrierte
Lösungen

Nur wer anders denkt, kann auch etwas anders machen.

Konzentrierte Lösungen

Nur wer anders denkt, kann auch etwas anders machen.

Mit einer Kombination aus Consulting und Management – oder anders: aus Denken und Machen – sorgen wir dafür, dass Sie nicht nur auf dem Papier von unserer Arbeit profitieren, sondern auch in der Realität. Denn die fundiert analytische und kreative Erarbeitung markt- und zukunftsorientierter Lösungen ist nur der eine Teil unserer Arbeit. Die konsequente Verwirklichung dieser Lösungen ist der andere.

So macht Infront Unternehmen im Hier und Jetzt effizienter und leistungsfähiger (Business Performance) und entwickelt sie mit langfristigen Strategien erfolgreich weiter (Business Development) – zum Beispiel mit konzentrierten Lösungen für die vielschichtigen Herausforderungen im Zeitalter der digitalen Transformation.

Digital Transformation Consulting

Visual Digitale Transformation

Digitale Trans­formation heißt, wirksam und agil die DNA des Unter­nehmens zu verändern.

Die Digitalisierung ist auf absehbare Zeit die stärkste Kraft für Geschäftsveränderungen in nahezu allen Branchen. Um diese Kraft optimal zu nutzen, müssen Unternehmen ihre Geschäftsmodelle grundsätzlich überdenken und ihren Wettbewerbsfokus jenseits der etablierten Konkurrenten erweitern.

Mit unserem dreistufigen Ende-zu-Ende Digitalisierungsansatz entwickeln wir digitale Geschäftsstrategien und -modelle und übersetzen diese in wirksame und agile Transformations­programme. Gleichzeitig unterstützen wir unsere Klienten im Design, Aufbau und Betrieb von Digital Innovation Units und in der alles entscheidenden Königsdisziplin: der dauerhaften Verankerung der digitalen Veränderung im Unternehmen. Ausgehend vom Geschäftsmodell, umgesetzt in den Prozessen entlang der Wertschöpfung und bleibend in den Köpfen der Mitarbeiter.
 

Die Kerninstrumente und begleitenden Bausteine

Von der Analyse der individuellen Situation und spezifischen Herausforderungen über die Begleitung einzelner strategischer Initiativen bis zur gesamten digitalen Transformation des Unternehmens bietet Infront wirksame und erprobte Instrumente. In drei aufeinander aufbauenden Phasen und im Vergleich zu vielen anderen Ansätzen minimal invasiv.
 

Die Kerninstrumente

Analysieren

IconEco-System
Mapping

Der Infront-Ansatz des Eco-System Mappings dient der Entwicklung eines ganzheitlichen, über die eigenen Branchengrenzen hinausgehenden Bildes der digitalisierungsbedingten Veränderungen des Ökosystems. Er gründet auf der Analyse der aktuellen und potentiellen Positionen aller relevanten Mitspieler und identifiziert mögliche einzunehmende Rollen im Ökosystem. Das Mapping ermöglicht einen aggregierten Blick auf die Dynamik des Ökosystems und schafft Klarheit über den strategischen Handlungsbedarf.

Icon

Geschäftsmodell-Analyse
und Digitale Strategie

Die innovative Analyse zum Impact der Digitalisierung auf das eigene Geschäftsmodell basiert auf unserer prämierten Methodik der „Fünf apokalyptischen Reiter“. An einem haptischen Lagetisch werden die Ist-Situation konsolidiert und für das Unternehmen relevante digitale Geschäftsmodelle und Trends eingegrenzt. Daraus werden Analogien von Geschäftsmodellen aus anderen Branchen sowie die Übersetzung auf die individuelle Situation des Unternehmens abgeleitet. Das Ergebnis: Konzentration auf relevante Themen, inspirierende Geschäftsmodellansätze und konkrete Ideen zu Umsetzungsformaten.


Konkretisieren

IconDigitalisierungs-
Roadmap

Die von uns geführten Diskussionen an Lagetischen münden in einer Konkretisierung der Ansätze in Lean Canvas. Daraus folgt die initiale Priorisierung aller digitalen Initiativen sowie die Überführung in eine Roadmap. Dies führt neue und vorhandene Initiativen zu einem sinnhaften Gesamtbild zusammen und bildet die Voraussetzung für die schnelle und zielgerichtete Implementierung.

IconMinimal Viable
Organisation

Eine Koalition der Willigen und Fähigen zu bilden und nicht direkt die gesamte Organisation in der Frühphase der digitalen Transformation zu belasten – das ist die Idee der Minimal Viable Organisation. Die MVO übernimmt wesentliche Aufgaben für identifizierte Initiativen – Koordination, Schnittstellen, Steuerung, Budgetierung – und bereitet ambidextere Organisations-Elemente vor. Sukzessive wirkt die MVO in die Kernorganisation hinein.


Transformieren

IconInnovation Labs

Schnell und pragmatisch wirksame Konzepte aus Kundenperspektive zu entwickeln und real am Markt zu testen, ist der Auftrag der Innovation Labs. Da bei vielen Themen ein iteratives Vorgehen notwendig und der spätere Erfolg ungewiss ist, sollte die Testphase im Lab möglichst effizient und auf das Wesentliche konzentriert abgewickelt werden. Dadurch werden die identifizierten Geschäftsmodell-Ansätze in wenigen Wochen bis Monaten in Co-Kreation mit Kunden bzw. Partnern weiterentwickelt, geschärft, als Prototyp validiert und bei Erfolg zum Wachstum in die Scaling Cell gegeben. Unser Ansatz bindet die Mitarbeiter des Unternehmens mit ein und führt zu einem internen Aufbau von Wissen und Expertise.

IconScaling Cells

Das Ziel der Scaling Cells ist die pragmatische Markteinführung über schlanke Spezialeinheiten zur Erzielung schneller erster Erfolge. Die Scaling Cell bietet dabei für eine Übergangszeit einen geschützten Raum, der die ungewollte Veränderung geschärfter und getesteter Konzepte durch die Kernorganisation in einer frühen Phase verhindert. Sie bildet so die operative Brücke zwischen dem Innovation Lab und der Kernorganisation und wird durch gemischte Teams besetzt.

IconCo-Created
Digital Growth

Die Entwicklung nationaler und internationaler Go-to-Market-Strategien für innovative Geschäftsideen für skalierendes Wachstum steht bei diesem Kernelement im Vordergrund. Unser kollaborativer Ansatz ermöglicht es, den Markt stets im Blick zu behalten, im digitalen Umfeld die richtigen Vertriebsansätze zu wählen und etablierte Unternehmensstrukturen einzubinden, um eine erfolgreiche Umsetzung in den Märkten voranzutreiben.

IconOrganisational
Enabling

Das beidhändig starke, innovative und gleichzeitig skalierende Unternehmen ist unser Zielbild für die digitale Transformation der Organisation.

Hochgradig agile und deutlich stabilere Bereiche des Unternehmens müssen dabei durch den stufenweisen Aufbau einer ambidexteren Gesamtorganisation verbunden werden – für einen Einklang von Strukturen, Menschen, Systemen, Prozessen und Kulturen.


Die begleitenden Bausteine

Begleiten

Neben den acht Kerninstrumenten umfasst das digitale Lösungsportfolio weitere optionale Bausteine, die auf eine Begleitung des digitalen Transformationsprozesses ausgelegt sind.

IconVenture Scanner

Mit dem Venture Scanner schaffen wir Transparenz über Trends und Wettbewerber, potentielle Targets für Partnerschaften, Corporate Venturing und M&A und fördern Ideen für eigene Innovationen.

Der maßgeschneiderte und visuell aggregierte Blick dieser Venture Maps auf die relevante globale Start-up- und Venture-Landschaft ist durch eine internationale Evaluation der Entwicklung umfassend angelegt und bleibt dauerhaft relevant durch regelmäßige Updates digitaler Herausforderer.

IconDigital Readiness Assessment
& KPI Development

Unsere erprobten und zertifizierten Online-Umfragen führen zu einer internen 360-Grad-Bewertung, die über Benchmarking auch extern eingeordnet werden kann.

So schafft das Digital Readiness Assessment einen Gesamtüberblick des Zustands, vor allem aber eine replizierbare Basis für die wiederholte Messung von Veränderungserfolgen entlang der digitalen Transformation.

IconDigital Vision
& Mission

Um eine klare Sicht auf die Ziele und Etappen der digitalen Transformation zu schaffen, entwickeln und gestalten wir eine unternehmenseigene Digital Vision & Mission für die interne und externe Kommunikation.

Dabei ist der Anspruch hoch: Ein einfaches „Wir wollen Digital Leader in unserer Branche sein“ reicht nicht mehr. Mitarbeiter und Gesellschafter erwarten ambitionierte und gleichzeitig konkrete, maßgeschneiderte Leitbilder in einer digitalen Zeit.


Unsere Grundprinzipien

Der Infront Fingerabdruck

Der Infront Ende-zu-Ende-Digitalisierungsansatz basiert auf fünf charakteristischen Grundprinzipien, die sich deutlich von herkömmlichen Herangehensweisen unterscheiden.
 

IconGeschäftsmodell­perspektive

  • Der wesentliche Hebel, um den Impact der Digitalisierung zu erfassen und strategisch relevante Initiativen abzuleiten
  • Unterscheidet erfahrene von wenig erfahrenen Unternehmen

IconHolistische Tools

  • Für das gesamte Spektrum der Digitalisierung anwendbar
  • Fokus auf „Big Picture“, nicht auf einzelne Fragmente

IconPragmatik und Geschwindigkeit

  • Fokus auf die wichtigsten Initiativen (80/20-Prinzip) als Basis einer schrittweisen digitalen Transformation
  • Adressiert große Hebel für schnelle Fortschritte

IconAgilität statt Wasserfall

  • Konsequentes Folgen der Prinzipien Agilität und iterative Optimierung
  • Keine Illusionen falscher Sicherheit bzw. umfassender Planbarkeit

IconKooperation / Buy-In / Empowerment

  • Unser Ansatz ist auf eine wirksame bereichsübergreifende Zusammenarbeit und das Empowerment des Klienten ausgerichtet.

Unsere Methodik
im Video

Unsere prämierte
Methodik

Ausgezeichnet als
Hidden Champion 2015 in der
Kategorie ›Digitalisierung‹.

HiddenChampion_grau_digital

Kontakt

Vereinbaren Sie einen persönlichen Termin oder fordern Sie mehr Informationen an.

INFRONT
Consulting & Management GmbH
Stefanie Thiele, Business Development Manager
Neuer Wall 10
20354 Hamburg

T +49 40 3344 151-48
Mail digital@infront-consulting.com

Consulting und Management

Entscheidend für Ihren Erfolg sind die richtigen Entscheidungen.

Eine Strategie ist dann am besten, wenn sie keine Strategie bleibt. Deshalb erarbeiten wir im Business Development für Sie keine aufgeblähten Strategiepapiere, sondern fundierte Entscheidungsgrundlagen: Analysen, Konzepte und Lösungen, die auf den Punkt kommen. Anschließend unterstützen wir Sie beim Management der konsequenten Realisierung.

Gleichzeitig behalten wir Ihre Business Performance im Blick und steigern mit kreativer Analytik und wirksamem Management sowohl die Effizienz und Leistungsfähigkeit Ihres Unternehmens als auch die Begeisterung Ihrer Kunden. Denn marktorientierte Exzellenz wirkt sich nicht nur positiv auf Ihre Marge aus, sondern auch auf Ihren langfristigen Erfolg.

Business Development

Consulting

Mehr Info >

Management

Mehr Info >

Konzeption und Entwicklung
von individuellen Unternehmens-
strategien, Geschäftsmodellen,
Wettbewerbsstrategien und
strategischen Partnerschaften –
sprich zukunftsorientierten
Lösungen.

  • Entwicklung marktverändernder Angriffsstrategien mit dem „Strategien für Herausforderer“ Ansatz
  • Wachstumsstrategien auch in gesättigten Märkten und im direkten Wettbewerb mit vermeintlich stärkeren Konkurrenten
  • Geschäftsmodellinnovation und disruptive Geschäftsmodellentwicklung auf Basis unseres empirischen Verständnisses der erfolgreichsten Geschäftsmodellinnovatoren
  • Wettbewerbsverändernde Unternehmens- und Marken(re)positioierungen
  • Interaktive Formate für teamorientierte Strategie- und Businessentwicklung im Managementeam

Practice Lead

Robert Edward Neurohr

040 3344 151-54

E-Mail schreiben

Markteinführungsprogramme mit
Rapid Prototyping für den effekti-
ven Test neuer Geschäftsmodelle,
Geschäftsaufbau und -ausreifung
im Speedboat-Ansatz und
weitere individuelle und ziel-
führende Ansätze.

  • Strategie-Operationalisierung: Umsetzung und Etablierung von strategischen Konzepten im Unternehmen – gemeinsam mit Mitarbeitern und Kunden
  • Speedboat-Ansatz: Beschleunigter Aufbau und Betrieb von neuen Geschäftsmodellen durch externes Aufsetzen und spätere Re-Integration
  • Rapid-Prototyping: Erstellung und Test von Produktkonzepten und Leistungsversprechen live am Markt
  • Aufbau von strategischen Partnerschaften, die auf das Kerngeschäft beider Partner einzahlen

Practice Lead

Frank Deburba

040 3344 151-50

E-Mail schreiben

Business Performance

Consulting

Mehr Info >

Management

Mehr Info >

Entwicklung marktorientierter
Lösungen für mehr Performance,
insbesondere in den Bereichen
Marketing, Vertrieb, Service und
Produktmanagement.

  • Marketing Excellence, z.B. Optimierung von CRM/Kundenbeziehungsmanagement oder Marketing Operations
  • Sales Excellence, z.B. Optimierung von Channel- und Partner-Management, Vertriebseffizienz oder Key-Account-Entwicklung
  • Service Excellence, z.B. Programme zur Kundenbindung und Qualitätsverbesserung oder Optimierung von Service Operations
  • Commercial Excellence, z.B. M&A Support in den Bereichen Opportunity Identification und Bewertung, Due Diligence (Strategie/Markt) sowie Neuausrichtung von Unternehmensbereichen

Practice Lead

Thomas Sindemann

040 3344 151-40

E-Mail schreiben

Umsetzung von strukturellen und
habituellen Veränderungen, Ent-
wicklung und Implementierung von
Reorganisations- und Transforma-
tionsprogrammen, Post Merger
Integration, Projektmanagement,
Interimsmanagement.

  • Antiblockier-System für Unternehmen: Mit klaren Zielen, verständlichen Steuergrößen und kooperativen Beauftragungsmechanismen die volle Leistung der Mannschaft aktivieren
  • Versteckte Schätze: Durch gezieltes und effektives Reaktivieren versandeter Ergebnis-Potenziale die Marge schnell und deutlich steigern – nicht selten um mehr als 5 Prozentpunkte
  • Projekt-Revitalisierung: Mit Pragmatismus und Fingerspitzengefühl festgefahrene Programme neu ordnen und eintakten – über agile, handhabbare Programmschritte
  • Transformations-Management: Ambitionierte Vorhaben über stabile Leitplanken und solides Handwerkszeug schnell in sicheres Fahrwasser bringen
  • Post Merger Integration: Den Spagat aus Synergie-Realisierung und Zusammenwachsen von zwei Unternehmenskulturen erfolgreich bewältigen – durch klare Zieloperationalisierung, verständliche und authentische Kommunikation und logisch durchgetaktete Integrations-Programme

Practice Lead

Joerg Heydecke

040 3344 151-30

E-Mail schreiben